Kommt mit uns ins Winter-Wunderland

Liebe Familien!

Schon ist das alte Jahr vergangen und wir hoffen auf ein spannendes, friedliches und vor allem freudvolles neues Jahr!

Wir hoffen, ihr seid alle gut ins neue Jahr gestartet!? Auf diesem Wege wünschen auch wir euch nur das Beste für das neue Jahr, vor allem Gesundheit, viel Kraft, um die Herausforderungen des Alltags gut meistern zu können … und ganz besonders viele schöne Momente mit euren Lieben, die das neue Jahr besonders und unvergesslich für euch machen!

Viel Glück!

Nach der Weihnachtszeit können wir es jetzt  etwas ruhiger angehen lassen, uns über Schneeflocken freuen und den Winterzauber genießen!

Gibt es etwas Schöneres, als die strahlenden Augen der Kinder zu sehen, wenn sie den Schneeflocken beim Tanzen zusehen können?
Schnee hat für Kinder einfach immer etwas Magisches! Ihr glaubt nicht, wie viel Freude es bereitet, mit Kindern das geheime Leben des Schnees zu entdecken – und das mit allen Sinnen. Schnee schafft es nicht nur, Kinder zu verzaubern sondern auch uns Erwachsene.
Wir wollen euch in diesem Beitrag ins Winterwunderland entführen und Schneeerlebnisse für die ganze Familie für drinnen und draußen schaffen.

Wie bringen wir also den Schneeflockenzauber am besten zu uns in die gute Stube?

Hier ein paar Anregungen für euch:

Ihr bastelt gerne und wollt ein einfaches, aber wirkungsvolles Fensterbild schaffen um das Thema noch mehr zu vertiefen? Wie wäre es dann mit einer Winterlandschaft fürs Fenster?

Schneeflocken sind schnell gebastelt und können als Ergänzung zur Winterlandschaft dazugeklebt werden.

Dafür benötigt ihr quadratisches Papier, einen Stift und eine Schere.

Für die Musterung ist eurer Kreativität keine Grenze gesetzt. Wir haben kleine Fische mit eingearbeitet.

Wenn es mit dem Ausschneiden und Falten noch nicht so gut klappt, ist Watte eine gute Alternative für den Schnee-Effekt im Fenster. Nehmt hierfür kleine Wattekugeln und ‚zwirbelt‘ mehrere davon mit den Fingern um einen Woll-Faden. Schon habt ihr einen schönen Zusatzeffekt im Fenster!

Dazu passend wollen wir euch einen niedlichen Streichelvers von ‚Susi der kleinen Wattefrau‘ vorstellen!

 

Vers: Susi, die kleine Wattefrau

Material: Wattebausch

Ablauf: Mit dem Wattebausch wie beschrieben über den Körper des Kindes fahren.

Am Schluss den Wattebausch in beiden Händen verschwinden lassen und ‚schnarchen‘

Auch mit verschiedenen Materialien zur Körperwahrnehmungsförderung möglich. (z.B. Feder, Schwamm, Massageball, uvm.)

 

Susi saust im Sauseschritt,

Sausen hält sie immer fit.

Susi saust auf deinem Bauch,

Brust und Schultern mag sie auch.

Susi saust auf deiner Nase,

hoppelt weiter wie ein Hase.

Müde ist sie und will Ruh‘,

schließt jetzt beide Augen zu.

 

Quelle:

Elke Gulden & Bettina Scheer: Schaukelmaus & Kuschelkater, Ökotopia Verlag, ISBN 978-3-86702-168-5, www.oekotopia-verlag.de

 

Bei Schneegestöber erinnern wir uns auch immer an das Märchen von Frau Holle. Falls ihr dieses Märchen mit euren Kindern entdecken wollt, haben wir passend dazu ein schönes Fingerspiel gefunden:

Frau Holle

Wenn die Schneeflocken draußen tanzen und alles in ein weißes Wunderland verzaubern, zieht es uns einfach nach draußen!

Ist das Anziehen aber gerade eine Herausforderung für euch und die Kinder, besonders mit den dicken Winterklamotten?
Dann haben wir ein Lied für euch, das spielerisch zum Anziehen motiviert und die Anziehsituation musikalisch gut begleiten kann:

Anziehlied Winterwald

https://www.abenteuerkinderwelt.de/home/spiele/163-alltagsablaeufe-spielerisch-begleiten-anziehen-winterwald

Ihr merkt schon, wir brennen für Schnee – das Element der unendlichen Möglichkeiten…und haben auch viele Ideen dazu, wie er euch als Familie begeistern kann.
Eine Spurensuche im Schnee wäre doch wunderbar. Welche Spuren gibt es zu entdecken? Seid ihr womöglich die Ersten, die durch den Schnee laufen und neue Wege spuren? Wie sehen eure Fußabdrücke aus?

Lasst die Kinder den Schnee mit allen Sinnen genießen, also auch mal auf der Hand oder im Gesicht fühlen oder daran lecken! Worte wie ‚kalt‘ lassen sich am leichtesten durch das Fühlen erlernen und abspeichern. Gerne dürfen es auch kleine Experimente für die Sinne sein, z.B.:

Was passiert, wenn man Schnee in die Hand nimmt und ihn anhaucht? Wenn ich warmes Wasser in den Schnee gieße, bleibt der Schnee dann trotzdem da? Färbt Wasser mit Lebensmittelfarbe ein und nehmt es in einer Sprühflasche mit nach draußen. So kann man tolle, farbige Effekte in den Schnee zaubern!

Schaut mal unter folgendem Link. Dort findet ihr eine tolle Erklärung und schöne Bilder dazu! :-)

https://www.familie.de/diy/basteln/schnee-faerben/

Nehmt euch ein Glas Schnee mit rein ins Wohnzimmer und beobachtet, wie der Schnee schmilzt. Durch das Experimentieren könnt ihr spielerisch den Wortschatz eurer Kinder erweitern!

Natürlich darf auch das Bauen eines Schneemanns nicht fehlen! Hier dürft ihr wieder kreativ sein und euch dann gemeinsam am neuen „Mitbewohner“ freuen! :-)

Kinder lieben es, sich in den Schnee fallen zu lassen. Dann wäre das doch die passende Gelegenheit, einen Schnee-Engel zu zaubern, oder!?

Zum Schluss haben wir noch einen Basteltipp für euch:

Wieder drin im Warmen angekommen, könnt ihr eine Schneekugel basteln und so den Schneezauber für die Ewigkeit oder auch als Geschenk einfangen!

Ihr braucht dazu folgende Materialien:

  • 1 Glas mit Schraubverschluss (Achtung, keine Breigläser - sind undicht!)
  • Destilliertes Wasser
  • Glitter
  • Kleine Figuren oder Streuelemente
  • 1 Bastelkleber zum Verkleben des Deckels

Groß und Klein befüllen nach Herzenslust das Glas gemeinsam mit Streuteilchen, die Schneeflocken am ähnlichsten kommen. Hierbei trainieren die Kleinen den Pinzettengriff und die Hand-Auge-Koordination.

Übrigens: Ganz nach dem Motto weniger ist mehr braucht es gar nicht so viel Glitter für den richtigen Effekt!

Wenn ihr wollt, dass eine Figur beschneit wird, könnt ihr in den Deckel des Glases eine Figur kleben. Diese muss gut verklebt werden und fest getrocknet sein, bevor man die Kugel mit Wasser befüllt!

Wenn eure Füllung komplett ist, wird das Glas bis zum Rand (fast ganz voll) mit destilliertem Wasser befüllt. Den Deckel klebt ihr am besten mit dem Bastelkleber fest, damit das Glas nicht mehr zu öffnen und somit kindersicher verschraubt ist.  Fertig ist das Flockengefunkel für zu Hause. :-)

 

Wir wünschen euch einen tollen Januar und viel Freude im Winterwunderland!
 

Genießt die gemeinsame Zeit und entdeckt den Zauber des Schnees immer wieder neu!  :-)

 

Es grüßen euch Melanie & Antonia

Diesen Blog findet ihr auch hier zum Ausdrucken.

Kontakt

Familientreff
Negeleinstraße 5
95326 Kulmbach
Telefon 09221 / 80 11 80
familientreff@~@gummi-stiftung.de